The Best Goodbye - Ganz nah

01:09

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492308104
  • ISBN-13: 978-3492308106
  • Originaltitel: The Best Goodbye









Inhalt:

Manchmal muss man sich erst verlieren, um zueinander zu finden. Die Adoptiveltern von River 'Captain' Kipling haben ihn stets spüren lassen, dass sie lieber eine Tochter gehabt hätten und dass er nur die zweite Wahl war. Als eines Tages Addison bei ihnen einzog, war das Familienglück perfekt – jedoch nur für kurze Zeit. Denn schon bald war das junge Mädchen nicht mehr die langersehnte Tochter, sondern nur mehr eine weitere Last für die Eltern. Von diesem Tag an setzte Captain alles daran, Addison zu beschützen. Trotzdem lief sie von zu Hause weg, und nur Captain wusste, warum. Er hat sie danach nicht mehr gesehen.  

Meine Bewertung:
Ich muss ehrlich sagen, da dies mein erster Abbi Glines Roman war, und ich nicht den Rest der Reihe kenne, war ich ehrlich gesagt verwirrt an manchen Stellen.
Irgendwie bin ich überhaupt nicht warm geworden mit den Protagonisten, es war irgendwie flach. Ein ganz kitschiger Roman, der nur irgendwie Klischees bedienen will. Das einzig großartige an dem Buch waren das Cover und der Stil von Abbi Glines. Sie schreibt mitreisend und sehr gefühlsvoll. 
Doch genau da war es zu viel. Es war wirklich zu viel Gefühl gequetscht in ein Standardmuster eines Romans.
Dazu noch die Erotikszenen, fertig ist die Art von Buch, die aktuell den Markt überfluten

Stil: 80/100
Inhalt: 50/100
Cover: 20/36
= 63 = befriedigend = 3



You Might Also Like

0 Kommentare

Partnerblogger

Beliebteste Beiträge