Meine Zukunft und meine Termine 2017

03:17


Manchmal muss ich mir einfach ein bisschen meine Seele freischreiben. Normalerweise mache ich dies in Form von Romanen. Aber manchmal brauche ich doch meinen Blog dazu, ich hoffe es stört euch nicht, wenn ich mich euch ein bisschen mehr öffne. Zuerst zum Negativen... Ich habe eine Entscheidung getroffen... und zwar habe ich mich bei Thalia als Buchhändlerazubi beworben und zittere nun jeden Tag. Dieser Beruf wäre mein absoluter Traum. Ich bin ein Mensch der ohne Bücher nicht kann. Mit der Zeit habe ich auch gemerkt die Oberstufe ist nichts für mich, ich würde mich nur drei Jahre quälen. Denn wer meine Videos sieht kennt mein Problem, ich kann vor einer Gruppe die mich anschaut nicht frei reden und konnte es auch noch nie, außer ich mache eine Präsentation vom Computer aus und die Schüler mussten auf die Bildschirme starren. Durch den Umzug wurde ich Anfang 2017 in eine Situation gesteckt, eine neue Schule und 2 meiner unliebsten Fächer kehrten zurück. Ich habe zu 11/2 in diese Fächer einsteigen müssen, obwohl mir der komplette 11/1 Stoff zu Physik und Chemie gefehlt hat. An der neuen Schule hatte ich auch einen mehr als bescheuerten Stundenplan. Physik hatte ich Dienstags nur in 10.Stunde und die letzte Stunde vorher ist die 4. also um 11:15Uhr. Deswegen habe ich mir mal öfter für die 10.Stunde eine Ausrede einfallen lassen. Dadurch das mir auch Chemie ein halbes Jahr fehlte kam ich auch im Bio LK gehörig ins Straucheln. Der Deutschunterricht an meiner alten Schule hatte zu sehr GK Niveau weswegen ich an meiner neuen Schule im D LK gehörig Probleme hatte. Der EK-LK an der neuen Schule wurde zeitweise wegen einem Herzanfall meines Lehrers für 2 Monate ausgesetzt. Ich kam mit der neuen Schule überhaupt nicht klar. Mein Lehrer stellte mich auch sehr unpassend vor:"Das ist Timo, er ist nicht abnormal, er liest nur gerne im Gegensatz zu euch." Und so war das Anecken mal wieder perfekt und ich verlor nach kurzer Zeit die Lust an allem.
Vielleicht ist es euch aufgefallen, das ich im Mai die 11.Klasse geschmissen habe, man bekommt Livestreams von mir zu sehen, bei denen man merkt ich stehe erst um 8:30Uhr auf und genieße aktuell die Zeit. Ich erkunde Deutschland, was mir unglaublich Spaß macht. Es dürfte kein Geheimnis sein, dass ich in David von BookTown und Nico Abrell sehr gute Freunde gefunden habe, wenn man es so sieht, sind es die ersten Menschen die freiwillig mit mir einen gesamten Nachmittag verbracht haben. Deswegen freue ich mich immer sie zu sehen und war jetzt schon zweimal in Stuttgart. Bei meinem letzten Stuttgartbesuch der 14 Tage her ist habe ich aber auch die liebe Kim von Kims Bookland kennengelernt und sie ist eine großartige talentierte junge Frau, die man einfach direkt liebhaben muss.  Vorher war das für mich das andere Ende der Welt. Diese Woche werde ich noch weiter weg sein und zwar in Köln bei der Lesung von Rena Fischer. Um 8 oder 9 Uhr(hab die genaue Uhrzeit nicht im Kopf) treffe ich Rena Fischer, die sympathische Autorin der Chosen-Dilogie am Mannheimer Hauptbahnhof und wir fahren gemeinsam im IC nach Köln. Am Abend kann ich bei tollen Konzerten in meiner Heimatstadt Ludwigshafen entspannen, Aura Dione, Alice Merton und Clueso spielen beim Stadtfest. Einfach die Zeit die ich habe genießen, das ist aktuell meine Devise. Literarisch geht es direkt am 30.7 denn dann besuche ich das Literarische Fantasyfestival , dort werde ich erneut auf ganz ganz tolle Leute treffen. Besonders freue ich mich auf Stefanie Hasse. Aber auch auf Mechthild Gläser bin ich gespannt, die damals unbekannterweise mir über den lieben Tobias Keller Geburtstagsgrüße ausrichten ließ. Im Juli bin ich definitiv wieder in meiner Lieblingsbuchhandlung und zwar in Stuttgart im Wittwer, denn dort liest Lea-Lina Oppermann aus ihrem Roman "Was wir dachten, was wir taten" den ich schon lesen durfte. Deswegen brenne ich sehr auf diese Lesung. Nachdem ich meine Bahnkosten mal zusammengerechnet habe, habe ich mir vor wenigen Minuten eine BahnCard geholt, so springt ein Taschenbuch mehr raus in Zukunft. :D Hihi, ja Bücher machen mich trotz das ich Blogger bin immer noch arm. Im August fahre ich die ersten Tage in Urlaub und bin dann wirklich mal 2 Tage offline und konzentriere mich aufs Überarbeiten meines Romans (Ich hasse es so sehr und Netflix ist dann immer totales Gift ;D ) Ende August ist BookTuber Treffen in Münster und davor habe ich Angst, werde ich als BookTuber akzeptiert, da ich nicht so qualitative Videos mache wie andere? Was denken die anderen von mir....? Das sind alles Gedanken, die mir vor so einem Treffen nicht aus dem Kopf gehen. Irgendwann im August werde ich auch nach München fahren, da die Random House Azubis meinen ich muss die Stadt besichtigen. Im Oktober ist dann schon die Buchmesse, die für mich eigentlich eher ein gigantisches Familientreffen ist, denn gehören wir Büchersüchtigen nicht alle zusammen? Im November kehre ich dann nach München zurück, diesesmal zur LitLove 2017 und im Dezember ist schon wieder mein Geburtstag und somit auch der Release von Changers of Time , dem Auftakt meiner Reihe, zu der in den kommenden Tagen das Cover des zweiten Band enthüllt wird. Ich freue mich auf alle großen Events die anstehen und verbuche alles als positiven Stress. Wenn kein Event ist werde ich in meiner Gegend (Ludwigshafen,Mannheim oder Heidelberg) unterwegs sein und das Leben genießen, natürlich mit immer einem Buch in der Tasche und einem leckeren Karamellmacchiato in meiner Hand. Danke das ihr bis hierhin gelesen habt.
Ganz viele Küsschen
Euer Timo

You Might Also Like

0 Kommentare

Partnerblogger

Meine Blog-Liste