Romina - Tochter der Liebe

00:00


  • Format: E-Book
  • Preis : 4,99
  • Seitenzahl:  395 Seiten
  • Verlag: Dark Diamonds (28. Juli 2017)/ CARLSEN
  • Bewertung: 4,5 Diamanten / 5 Diamanten
  •                                      
Romina hat ihr ganzes Leben der Liebe gewidmet. Als Halbgöttin ist es ihr Auftrag, die Menschen zu verkuppeln und ihre Herzen höherschlagen zu lassen. Aber dann wird sie aus heiterem Himmel vom Olymp verbannt und ihrer Göttlichkeit beraubt. Völlig unvorbereitet findet sie sich plötzlich auf der Erde wieder und muss am eigenen Körper erfahren, was Worte wie Hunger und Kälte bedeuten. Doch es gibt einen Ausweg aus ihrem Unglück: Gelingt es ihr, den süßen Literaturstudenten Devin mit der ihm vom Schicksal vorherbestimmten Partnerin zusammenzubringen, darf sie als Göttin auf den Olymp zurückkehren. Eine Aufgabe, die Romina mehr abverlangen wird, als sie sich vorstellen kann...



Soweit fand ich das Buch großartig und bin begeistert von der Umsetzung meines Lieblingsthema
Die Geschichte handelt von der Demigöttin Romina, die auf die Erde verbannt wird und von nun aus als Mensch leben. Sie kann ihrem Schicksal auf der Erde nur entkommen, wenn sie den Literaturstudenten mit seiner zugewiesenen Partnerin vereint. Das ist für Romina gar nicht so einfach, da sie sich selbst in Devin verliebt. 
Romina fand ich eigentlich als Charakter sehr gut ausgearbeitet und eigentlich sympathisch, dafür wie in der Mythologie öfter Demigötter dargestellt werden. Devin fand ich einfach nur goldig, ein so toller Charakter, der es gar nicht so leicht in der Liebe hat. Er hat das Herz wirklich am Rechten Fleck und nimmt ohne zu Zögern Romy auf. Die Geschichte dreht sich zum Großteil um die Liebesgeschichte, aber das hat mich gar nicht gestört. Ich fand es süß und großartig. Allerdings bin ich solch eine Form eher nicht gewohnt von einem Dark Diamonds und bin positiv überrascht gewesen. Die Thematik Mythologie wurde hier perfekt eingebaut und auch nicht im Übermaß. Ich habe nur einen Kritikpunkt und zwar, dass das ganze leicht klischeehaft wirkte.
  Trotzdem war ich gefesselt von diesem großartigen Schreibstil. Ich war sehr schnell in der Geschichte gefangen und fand  die Szenen auf dem Olymp einfach nur fabelhaft geschrieben. 
Das Cover ist wirklich ein Traum und ich finde es ganz ehrlich gesagt schade, dass man es nur auf dem E-Reader haben kann. 

Ein Solider Debütroman , der für Mythologiefans und Liebesgeschichtenfans eine absolute Pflichtlektüre ist. 













You Might Also Like

1 Kommentare

Partnerblogger

Beliebteste Beiträge

Meine Blog-Liste